Lebensversicherungen - passende Offerte erstellen lassen

Swiss Life steigert Einnahmen und Gewinn

August 22nd, 2013 in Allgemeine Themen, Swiss Life

Die Swiss-Life-Gruppe konnte ihre Prämieneinnahmen im ersten Halbjahr 2013, verglichen mit dem Vorjahreszeitraum, um 6% in lokaler Währung auf 10,4 Milliarden Franken steigern. Das geht aus den Zahlen von Swiss Life fürs erste Halbjahr 2013 hervor, die der Versicherer am 14. August veröffentlicht hat. Noch weitaus deutlichere Steigerungen erwirtschaftete Swiss Life bei Kennzahlen wie dem bereinigten Betriebs- und dem Reingewinn. Speziell im Heimatmarkt „Schweiz“ gab es bei den Prämieneinnahmen ein Plus von 5% auf 5,9 Milliarden Franken, wobei die berufliche Vorsorge mit einem Plus von 8% überdurchschnittlich zum Ergebnis beigetragen hat.

Alle Segmente zeigen Stärke

Ihren bereinigten Betriebsgewinn konnte die Swiss-Life-Gruppe im ersten Halbjahr 2013 um 16% auf 639 Millionen Franken steigern, wobei der Wert ohne Bereinigung um Sondereffekte 688 Millionen Franken betragen hätte. Der Reingewinn stieg um 29% auf 472 Millionen. Blickt man auf die Segmente, so gab es für  Swiss Life Frankreich ein 14-prozentiges Plus von 82 auf 93 Millionen Franken, für Swiss Life Deutschland ein Plus von 41 auf 50 Millionen Franken und für Swiss Life International eine Steigerung von -2 auf 8 Millionen Franken. Swiss Life Schweiz erreichte ein Segmentergebnis, das mit 472 Millionen um knapp 33% höher als das Ergebnis im Vorjahreszeitraum (355 Millionen) ist.

Zum guten Segmentergebnis in der Schweiz haben laut Swiss Life neben einem verbesserten Risiko- und Kostenergebnis auch ein gutes Anlageergebnis beigetragen. Die nicht annualisierte Nettoanlagerendite lag bei 2,4% im Vergleich zu 2,7% im Vorjahr. Swiss Life bezeichnet das angesichts eines anspruchsvollen Marktumfelds als ausgezeichnete Leistung. Mit der Umsetzung des Unternehmensprogramms „Swiss Life 2015“ liege man auf Kurs, heisst es beim Versicherer. Er nennt als Beleg eine „dank eines weiter verbesserten Produktmix“ von 1,4% auf 2% gestiegene Neugeschäftsmarge. Weitere Belege sind laut Swiss Life ein Neugeschäft, das gruppenweit von 59 Millionen Franken im Vorjahreszeitraum auf 141 Millionen gestiegen ist, sowie stabil gehaltene operative Kosten und in allen Markteinheiten verbesserte Effizienzquoten.

Fünf Stossrichtungen bei Swiss Life 2015

Swiss Life hatte das neue Unternehmensprogramm „Swiss Life 2015“ im November 2012 vorgestellt. Ziel des Programms ist es, so schrieb Swiss Life, wesentliche Teile der Wertschöpfungskette zu stärken, was durch fünf Stossrichtungen geschehen soll. Swiss Life möchte die Qualität und Anzahl der Kundenkontakte erhöhen (Kundenversprechen), sich auf profitable und flexible Produkte konzentrieren, das Angebot mit Produkten von Drittanbietern ausbauen (Angebotspalette) und in jedem Land alle Produktions- und Vertriebsorganisationen aus einer Hand führen (Distribution). Darüber hinaus gehören eine verbesserte operative Schlagkraft sowie eine Stärkung von Finanzkraft und Widerstandsfähigkeit des Geschäftsmodells zu den Zielen von Swiss Life 2015.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay

Schlagwörter: , ,


Kommentare sind geschlossen.