Lebensversicherungen - passende Offerte erstellen lassen

AXA Winterthur steigert Nettogewinn um 88,2 Prozent

Februar 17th, 2012 in AXA Winterthur, News, Versicherer

AXA Winterthur hat seine Zahlen für 2011 vorgelegt und vermeldet einen deutlich gestiegenen Nettogewinn: von knapp 1,02 Milliarden auf etwas über 1,9 Milliarden Franken. Eine wesentliche Ursache dafür ist der Verkauf der Minderheitsbeteiligung an der chinesischen Versicherungs-Gesellschaft Taikang. Auch der operative Gewinn bei AXA Winterthur stieg und zwar um 7,3 Prozent auf 853 Millionen Euro. Dagegen ist der Unternehmensgewinn um 6,2 Prozent auf 844 Milliarden Franken gesunken. Als Unternehmensgewinn wird der operative Gewinn plus mögliche Gewinne oder Verluste und Abschreibungen auf Kapitalanlagen bezeichnet.

Gestiegene Bruttoprämien bei Sach- und Lebensversicherungen

Gestiegen sind sowohl die Bruttoprämien bei den Sachversicherungen als auch bei den Lebensversicherungen. Zu den guten Zahlen bei den Lebensversicherungen haben jedoch nur die Kollektivleben-Versicherungen mit einem Anstieg von 8,6 Prozent auf etwas über 6,52 Milliarden Franken beigetragen. Das Bruttoprämienvolumen beim Direktgeschäft mit Einzelleben-Versicherungen ging dagegen um 0,9 Prozent auf etwas über 1,31 Milliarden Franken zurück. Das sei auf die verringerte Nachfrage nach fondsgebundenen Produkten zurückzuführen, schreibt AXA Winterthur. Profitiert im Einzelleben-Geschäft hätten dagegen die 2010 und 2011 herausgebrachten Produkte “Protect Invest” und “Protect Plan”, die „Kapitalschutz mit Renditepotenzial, einer jährlichen Gewinnabsicherung und einer hohen Flexibilität verbinden“. Unter anderem durch diese beiden Produkte konnte zumindest das Neugeschäft bei den Einzelleben-Versicherungen wie beim Kollektivleben zulegen.

Bank zweiplus statt AXA Bank

Nicht mehr in der Schweiz aktiv ist seit Ende 2011 die AXA Bank. Dafür kooperiert AXA Winterthur nun mit der bank zweiplus, um das Geschäft mit Bankprodukten im Bereich Einzelleben zu erhalten. Die bank zweiplus ist eine in Zürich sitzende und auf Anlage- und Vorsorgeberatung spezialisierte Bank. Philippe Egger, CEO der AXA Winterthur, sieht die Gesellschaft trotz eines schwierigen Wirtschaftsumfelds auf starkem Fundament und in der Lage, auch die Herausforderungen 2012 zu meistern. Für dieses Jahr hat sich AXA Winterthur unter anderem „die kontinuierliche Industrialisierung von Geschäftsprozessen, weitere Qualitätsverbesserungen in der Kundenansprache und Schadenabwicklung (Digital Business) sowie gezielte Investitionen in innovative Angebote für attraktive Kundensegmente“ vorgenommen.

Quelle:

https://www.axa-winterthur.ch/de/ueber-uns/medien/medienmitteilungen/Seiten/20120216-axa-winterthur-starker-leistungsausweis-2011.aspx

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay

Schlagwörter: , , ,


Kommentare sind geschlossen.