Lebensversicherungen - passende Offerte erstellen lassen

Schweiz: Bedeutung der privaten Vorsorge nimmt zu

September 25th, 2014 in Altersvorsorge, News, Private Vorsorge

Im Rahmen der Rentenreform 2020 soll die staatliche Altersvorsorge der Schweiz reformiert werden. Auch wenn die Reform umstritten ist – eines ist sicher: Die Finanzierung der Altersvorsorge durch das Umlageverfahren wird immer schwieriger. Gemäss einer internationalen Studie der Universität St. Gallen, die unter anderem in der Schweizer Bevölkerung durchgeführt wurde, ist der Altersvorsorgemarkt Herausforderung und Chance zugleich.

Zukunft: Defizite von über 7 Mrd. CHF

Die Ausgaben für soziale Sicherheit betragen gemäss eines Artikels auf fhnw.ch fast 40% der gesamten öffentlichen Ausgaben. Drohende Risiken sind Rentenversicherungsprobleme und wachsende Staatsverschuldung. „Bei den befürchteten Schulden handelt es sich vorderhand um implizite öffentliche Schulden, verursacht durch ungedeckte Rentenversprechen der öffentlichen Hand.“ Spätestens 2027 wird das Umlageverfahren jährliche Defizite von über 7 Mrd. CHF generieren, wie es im Artikel weiter heisst.

Studie: 3. Säule als sichere Alternative

Trotz dieser düsteren Aussichten ist das Vertrauen der Schweizer Bevölkerung in den Staat als Versicherungsunternehmen grösstenteils noch vorhanden: Nur gerade 20 Prozent der Befragten, die von der Universität St. Gallen im Rahmen einer Studie zur Entwicklung der Assekuranz im nächsten Jahr um ihre Meinung gebeten wurden, erwarten, dass sich der Staat als Anbieter aus der Vorsorge 2015 zurückgezogen haben wird. Trotzdem nimmt nicht nur in Deutschland und Österreich, sondern auch in der Schweiz die Bedeutung der privaten, kapitalfinanzierten gegenüber der umlagenfinanzierten Vorsorge zu. Die 3. Säule stellt für viele Schweizer ein Rettungsanker dar. Das Kapital wird entweder als gebundene oder als ungebundene Vorsorge angelegt. Bei der gebundenen Vorsorge kann das Kapital frühstens fünf Jahre vor der Pensionierung bezogen werden. Bei der ungebundenen Version kann das Kapital zwar nicht von den Steuern abgezogen werden, kann dafür aber jederzeit genutzt werden.

Gerade für die gebundene Vorsorge können verschiedene Angebote in Frage kommen. Je nach Risiko, das man eingehen will, sind unterschiedliche Optionen vorhanden. Am einfachsten vergleicht man diese zuerst einmal durch das Einholen von Offerten bevor man sich entscheidet.

Link zum Text: Die dritte Säule

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay

Schlagwörter: , , , ,


Kommentare sind geschlossen.