Lebensversicherungen - passende Offerte erstellen lassen

Gebundene private Vorsorge

Steuern sparen und Kapital aufbauen mit der Vorsorgevariante der Säule 3a

Die private Vorsorge, die 3. Säule des Schweizerischen Vorsorgesystems – verteilt sich auf zwei Beine: die gebundene Vorsorge (Säule 3a) und die ungebundene Vorsorge (Säule 3b). Nachfolgend werden die Charakteristiken der gebundenen Vorsorge behandelt. Weitere Informationen zur ungebundenen Vorsorge finden Sie hier:


Steuerbegünstigtes Sparen mit der Säule 3a

Die gebundene Vorsorge dient dem langfristigen Aufbau von Alterskapital. Unter Finanzratgebern gelten Einzahlungen in die Säule 3a als gute Investition und haben diverse Vorteile. Zum einen wird das eingezahlte Kapital meist zu einem Vorzugszins verzinst, der sich deutlich von den normalen Zinsen für Sparkonti abhebt. Zum anderen ist die Säule 3a steuerbegünstigt. So dürfen die in die Säule 3a einbezahlten Beiträge bis zu einem Maximalbetrag von CHF 6'682 Franken von den Steuern abgezogen werden. Personen, welche keiner Vorsorgeeinrichtung der 2. Säule angehören, dürfen jährlich sogar 33'408 Franken abziehen (Stand 2011). Für das in der Säule 3a angesparte Geld zahlt man zudem weder Vermögens- noch Einkommenssteuern. Eine Faustregel besagt, dass ein Drittel des in die Säule 3a einbezahlten Geldes in Form von Steuerersparnissen wieder zum Sparer zurückfliesst. Im Gegenzug zu den Steuer- und Zinsvorteilen bleibt das Vermögen in der Säule 3a für die Altersvorsorge reserviert – das angesparte Geld kann somit frühestens 5 Jahre vor der Pensionierung bezogen werden (abgesehen von einigen gesetzlichen Ausnahmen).

Wer darf alles einzahlen?

Grundsätzlich darf jeder Beiträge an die Säule 3a bezahlen, welcher in der Schweiz ein AHV-pflichtiges Einkommen erzielt. Aber auch Personen, welche Taggelder der Arbeitslosenversicherung erhalten dürfen in die 3. Säule einbezahlen. Hausfrauen oder vollständig invalide Personen können keine Leistungen an die 3. Säule zahlen. Gehen IV-Bezüger aber teilweise noch einer Arbeit nach, dürfen sie wiederum Beiträge an die gebundene Vorsorge leisten. Beiträge an die Säule 3a sind im Gegensatz zu Zahlungen in die AHV- oder die Pensionskasse fakultativ. Gerade in Zeiten der finanziellen Ungewissheit, wo man weiss, dass die Leistungen aus der 1. und 2. Säule kaum noch ausreichen werden, um den Lebensabend ohne finanzielle Sorgen geniessen zu können, ist der Besitz von einem Säule-3a-Konto von grossem Vorteil.

 

Gebundene private Vorsorge

Vorbezug und Auszahlung bei Erreichen des Rentenalters

Wer in die Säule 3a einbezahlt, kann über dieses Kapital nicht mehr frei verfügen – deshalb auch die Bezeichnung «gebundene Vorsorge». Normalerweise erfolgt die Auszahlung des Geldes maximal 5 Jahre vor dem Erreichen des AHV-Alters. Dies gilt auch, wenn man vorher arbeitslos werden sollte. Das heisst also konkret: Männer dürfen frühestens ab dem 60. Lebensjahr Gelder aus der Vorsorge der 3. Säule beziehen, bei den Frauen liegt die Alterslimite bei 59 Jahren (Stand 2010). Spätestens beim Erreichen des AHV-Rentenalters muss das Kapital aber bezogen werden. Es ist nicht erlaubt, 3a-Konten über das AHV-Alter weiterbestehen zu lassen. Ein Vorbezug des Kapitals ist nur in gesetzlich geregelten Ausnahmefällen möglich: Beim Kauf eines selbst bewohnten Wohneigentums, für wertvermehrende Investitionen oder zur Rückzahlung von Hypotheken. Auch beim Schritt in die Selbständigkeit ist ein Vorbezug der Säule-3a-Gelder möglich. Der Vorbezug wird auch gewährleistet, wenn der selbständigerwerbende Sparer die Berufsgattung wechselt. Auch im Falle einer Auswanderung sowie im Falle des Todes des Kontobesitzers wird eine vorzeitige Auszahlung der Gelder gewährleistet.

3a-Sparen mit Fonds

Neben dem klassischen Kontosparen mit konventioneller Verzinsung gibt es für Risikofreudige auch noch die Variante Wertschriftensparen. Bei dieser Art von Vorsorgesparen ist der Zins direkt von der Entwicklung der Wertschriften an der Börse abhängig. Aufgrund der Entwicklung in der Vergangenheit, wirft das fondsgebundene Sparen auf lange Zeit betrachtet mehr ab als ein klassisches Säule-3a-Konto.

Gratis Offerte für private Vorsorge 3a bestellen

Lebenversicherung.ch bietet Ihnen die Möglichkeit, das für Sie richtige Vorsorgeprodukt zu finden. Diese Dienstleistung ist für Sie absolut kostenlos und unverbindlich:

Offerte Unverbindliche Säule 3a Offerte bestellen Beste Variante Offerte Beste Variante Offerte Beratung Beratung anfordern
Feedbacks
  • «Für mich war es schon immer wichtig, dass meine Familie gut versichert ist, wenn mir einmal etwas zustösst. Dank der kompetenten Beratung kann ich jetzt sicher sein, dass ich die richtige Lebensversicherung habe.»
  • «Sehr guter Service hier auf diesem Portal. Kann ich nur weiterempfehlen!.»
  • «Dank der verschiedenen Offerten konnte ich die richtige Lebensversicherung für mich abschliessen. Besten Dank für den Service. »